Herzlich Willkommen beim Reit- und Fahrverein Attendorn - Askay e.V.
Herzlich Willkommen beim Reit- und Fahrverein Attendorn - Askay e.V.

Hallenbelegungsplan ( Stand 25.03.2018)

Montag

09:15 - 11:45 Uhr * therap. Reiten
14:15 - 16:00 Uhr* Longe Ann-Kathrin
19:30 - 20:00 Uhr* Halle planen

 

 

Dienstag

09:15 - 11:45 Uhr * therap. Reiten
19:00 - 20:00 Uhr**

Reitstunde Barbara

alle 2 Wochen

Mittwoch

18:00 - 19:00 Uhr**

Reitstunde Silke

15:30 - 16:00 Uhr* Ponystunde Steffi B.

 

 

Donnerstag

09:15 - 11:45*  therap. Reiten
20:30 - 21:00*  Halle planen

 

Freitag

14:15 - 16:00*

Longe Ann-Kathrin

15:30 - 16:30* Ponystunde Steffi

 

Sonntag

15:00 - 17:00 Uhr

im Winter

Springstunde

(optional je nach Teilnehmer)

* Halle gesperrt

** Halle ab 3 Teilnehmern gesperrt

Während den Reitstunden ohne Hallensperrung bitten wir um Rücksichtnahme !

Reiten hat Vorrang vor Longieren und Laufen lassen .

Bei Hallennutzung von mehr als 2 Reitern darf nicht mehr longiert werden.

 

Für Jugendliche unter 18 Jahren gilt auf der gesamten Reitanlage Helmpflicht.

Erwachsenen wird aus versicherungstechnischen Gründen ebenfalls das Tragen eines Reithelms empfohlen ! Erwachsene handeln auf eigene Gefahr.

Jegliche Haftung des Vereins wird ausgeschlossen.

 

In den Schulferien entfällt das therap. Reiten. Von Anfang Mai bis zur Zeitumstellung im Herbst finden die Springstunden auf dem Außenplatz statt.

Reitbahnordnung

Die Bahnordnung gewährleistet, dass die Reiter in Reithallen und auf Reitplätzen gemeinsam ohne gegenseitige Behinderung üben und trainieren können. Folgende Bahnregeln müssen jedem Reiter bekannt sein:


Vor dem Betreten einer Reitbahn bzw. vor dem Öffnen der Tür vergewissert sich der Eintretende mit dem Ruf „Tür frei bitte“ und durch Abwarten der Antwort des in der Bahn befindlichen Reitlehrers oder Reiters „Tür ist frei“, dass die Tür gefahrlos geöffnet werden kann. Das Gleiche gilt für das Verlassen der Bahn. Auf- und Absitzen sowie Halten zum Nachgurten etc. erfolgt stets in der Mitte eines Zirkels oder auf der Mittellinie.


Von anderen Pferden ist immer ein ausreichender Sicherheitsabstand nach vorne bzw. Zwischenraum zur Seite von mindestens 3 Schritten (ca. 2,50 m) zu halten. Schrittreitende oder pausierende Reiter lassen trabenden oder galoppierenden Reitern den Hufschlag frei (Arbeitslinien). Es sollte erst auf dem 2. Hufschlag zum Schritt oder Halten
durch pariert werden. Reiter auf dem Zirkel geben Reitern auf dem 1. Hufschlag das Vorrecht: „Ganze Bahn geht vor
Zirkel“.


Wird gleichzeitig auf beiden Händen geritten ist rechts auszuweichen. Den auf der linken Hand
befindlichen Reitern gehört der Hufschlag. Wird auf einer Hand geritten und Handwechsel angeordnet, bleiben die Reiter, die bereits den neuen Hufschlag erreicht haben, auf dem Hufschlag. Reiter, die den Handwechsel noch durchführen, weichen ins Bahninnere aus. Longieren von Pferden in der Reitbahn ist nur mit Einverständnis aller anwesenden Reiter gestattet. Während des Reitunterrichts darf nicht longiert werden, ebenfalls nicht, wenn mehr als 2 Reiter gleichzeitig trainieren. Hunde sind auf dem gesamten Vereinsgelände an der Leine zu halten. In der Reithalle sind
Hunde nur im Zuschauerraum und nicht in der Bahn gestattet.

Diese Regeln sind von der FN herausgegeben worden und allgemein gültig

Reitbahnordnung
Reitbahnordnung PDF.pdf
PDF-Dokument [54.3 KB]

Hier finden Sie uns

Reit- und Fahrverein

Attendorn - Askay e.V.

Lamfertweg

57439 Attendorn-Ennest

Kontakt

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit- und Fahrverein Attendorn - Askay e.V.